Hauptmenue

» Startseite    » Rathaus    » Bürgerinfo   » Baindt   » Links   » Kontakt

Zweitwohnungssteuer

Zweitwohnungssteuer

Wer in Baindt einen Zweitwohnsitz hat, wird ab 1. Januar 2013 zur Zweitwohnungssteuer veranlagt. Steuergegenstand ist das Innehaben einer Zweitwohnung (Nebenwohnung im Sinne des Meldegesetzes für Baden-Württemberg) in Baindt.

Die Zweitwohnungssteuer beträgt 10 Prozent der Netto-Kaltmiete. Von der Brutto-Warmmiete werden pauschal 20 Prozent als Neben- und Heizkosten, von der Brutto-Kaltmiete werden pauschal 10 Prozent als Nebenkosten abgesetzt.

Die Zweitwohnungsinhaber werden ab September 2012 zur Abgabe einer entsprechenden Steuererklärung aufgefordert. Die Zweitwohnungssteuer wird durch Bescheid festgesetzt sobald über die Anträge auf Befreiung entschieden ist.

In der Zweitwohnungssteuersatzung sind Befreiungen von der Zweitwohnungsteuer vorgesehen von

1.Wohnungen, die von öffentlichen oder gemeinnützigen Trägern zu therapeutischen Zwecken oder für Erziehungszwecke zur Verfügung gestellt werden.

2.Wohnungen, im Alten-, Altenwohn- und Pflegeheimen, Einrichtungen zur vorübergehenden Aufnahme pflegebedürftiger Personen und ähnliche Einrichtungen.

3.Wohnungen, die von einem nicht dauernd getrennt lebenden Verheirateten aus beruflichen Gründen gehalten werden, dessen eheliche Wohnung sich in einer anderen Gemeinde befindet und der Arbeit nicht vom Familienwohnsitz aus nachgehen kann.

4.Wohnungen, die Minderjährige oder noch in Ausbildung befindliche Personen bei den Eltern oder bei einem der beiden Elternteile inne haben, soweit sie von den Eltern finanziell abhängig sind.Die Befreiung ist in der Steuererklärung zu beantragen.

Die durch Bescheid festzusetzende Zweitwohnungssteuer ist innerhalb eines Monats, nachdem Ihnen der Bescheid zugegangen ist an die Gemeindekasse zu bezahlen.

Die Steuerpflicht endet mit der Abmeldung der Nebenwohnung nach Melderecht.

Wer innerhalb der Bundesrepublik Deutschland umzieht, muss sich binnen 2 Wochen bei der zuständigen Behörde des neuen Wohnortes anmelden. Wird im Rahmen des Umzugs oder zu einem späteren Zeitpunkt die Zweitwohnung bzw. der Nebenwohnsitz aufgegeben, muss diese Abmeldung bei der Behörde des aktuellen Hauptwohnsitzes erfolgen.


Weitere Informationen:
Zweitwohnungssteuersatzung
Steuererklärung