Hauptmenue

» Startseite    » Rathaus    » Bürgerinfo   » Baindt   » Links   » Kontakt

Breitband Internet

Breitband Internet

In der Gemeinde Baindt wurde die Basis für eine flächendeckende Breitbandversorgung gelegt.

Neben Straßen, Wasser und Abwasser gehört auch Kommunikationstechnik wie DSL-Breitbandversorgung zur Infrastruktur einer Gemeinde und stellt mittlerweile eine der wichtigsten Standortfaktoren dar. In diesem Sinne ist der Breitbandausbau eine Aufgabe der Gemeinde.

Man unterscheidet zwei Versorgungsbereiche:

Fiber-to-the-Curb (FTTC) bedeutet "Glasfaser bis zum Bordstein/Straßenrand“. In der FTTC-Architektur endet das Glasfaserkabel in einem grauen Kasten, im Kabelverzweiger (KvZ).

Fiber-to-the-Building (FTTB) bedeutet "Glasfaser bis zum Gebäude„. Das Glasfaserkabel endet im Gebäude am APL (Abschlusspunkt Linientechnik) bzw. HÜP (Hausübergabepunkt).

Bis auf vereinzelte Liegenschaften in der Grünenbergstraße
/Stöcklisstraße/Riedsenn/Mochenwangerstraße 150-224/Reishaufen/Menzenhäusle hat 2018 fast jeder Haushalt eine Breitbandverbindung über FTTC oder Koax.

Die Gemeinde Baindt hat mit der Leerrohrverlegung inklusiver Glasfaserbestückung sowie der Aufstellung von DSLAM-Kästen einen großen Beitrag geleistet.

Der Bandbreitenbedarf wächst pro Jahr um 50%. Die Gemeinde Baindt hat die Wichtigkeit des Breitbandausbaus frühzeitig erkannt und aktiv begleitet. Das Ziel der Gemeinde ist es, keinen Infrastrukturwettbewerb zwischen den unterschiedlichen Betreibern zu verfestigen, sondern den Netzausbau voranzubringen, dass alle Dienstanbieter ihre Produkte über eine Glasfaserleitung ins Haus anbieten können.

In Gebieten ohne Glasfaser soll aus Sicht der Verwaltung bei Straßenaufbrüchen bzw. Neubaugebieten ohne Glasfaseranbieter generell eine eigene Leerrohrstruktur auch ohne Zuschüsse verbaut werden.

In Ausbau- bzw. Neubaugebieten mit Glasfaser wird auf eine zusätzliche Leerrohrstruktur verzichtet. Doppel- bzw. Parallelstrukturen sollten vermieden werden. Die Doppelverlegung ist nicht kosteneffizient und schafft zusätzliche Netzbetreiber, was nach dem DigiNetz-Gesetz nicht erwünscht ist.

Unser Kämmerer, Wolfgang Abele, steht Ihnen als Ansprechpartner der Gemeinde zum Thema Breitbandversorgung jederzeit gerne unter Tel. (07502) 9406-20 oder E-Mail: wolfgang.abele@baindt.de zur Verfügung.

Weitere Informationen:

- Präsentation der Informationsveranstaltung "Breitbandversorgung im Gemeindegebiet Baindt"

- Breitbandanbieter der Gemeinde Baindt

- Ansprechpartner von UnityMedia

- Lokaler Ansprechpartner der Firmen NetComBW und NeckarCom ist Herr Claus Ziegerer

- Ansprechpartner Deutsche Telekom

- Informationen bzgl. des Hausanschlusses für Bauherren

- Vertragsmuster der Netze BW – Mitverlegung Hausanschluss Neubau

- Link zum Breitbandatlas